Patengemeinde Cauco:        

[ Home ]

 

 

 

Cauco ist ein Dorf in der Gemeinde Calanca, die im Kreis Calanca im Bezirk Moesa des Kantons Graubünden in der Schweiz liegt.

Bis zum 31. Dezember 2014 war Cauco eine eigene politische Gemeinde. Am 1. Januar 2015 fusionierte sie mit den Gemeinden Arvigo, Braggiound Selma zur neuen Gemeinde Calanca.

Mit dem Auto kann man es nur über einen Umweg erreichen. Die normale Nord-Südroute via Gotthardtunnel bis Bellinzone und dort Richtung "Roveredo". In Roveredo Richtung Arvigo, Valbella(Calanca), links in das enge Seitental.

Cauco im Calancatal ist ein wirklich kleines aber schönes Bauerndorf mit insgesamt 36 Einwohnern (Stand Juni 2002). Eng umschlossen von markanten Bergen, auf der rechten Talseite vom "Cima de Gagela" (2805m.ü.M) und der auf der linken Talseite vom "Torrone Alto" (2952m.ü.M). Die Gemeinde Cauco liegt auf 920m.ü.M auf einem Schuttkegel eines Bergsturzes welcher sich im Jahre 1513 im Calancatal ereignete.

An der Vorstandssitzung des V.V.F. am 26. Feb. 1968 wurde den Mitgliedern des Vorstandes durch den damaligen Gemeindepräsidenten Herr R. Martin mitgeteilt, dass die Gemeinde Frenkendorf nun endgültig beschlossen hatte, der Berggemeinde Cauco als Pate beizustehen.