Samichlaus Illütä:

[ Home ]

 

Bald ist er wieder unterwegs - der Samichlaus. Dieser Brauch, der auf die Legende des Bischof Nikolaus von Myra zurückgeht, wird jeweils an seinem Namenstag, dem 6.Dezember gefeiert.
Nikolaus, der Bischof von Myra war ein sehr grosszügiger Mensch, er galt als Wohltäter für Kinder, stand ein für Toleranz und wurde als Heiler verehrt.

Bevor der Samichlaus nun von Haus zu Haus zu den Kindern geht, ihnen Geschichten erzählen und Geschenke verteilen kann, wird er "eingeläutet". Am Abend des 6.Dezember zieht eine Schar von Kindern und Erwachsenen mit Glocken und Fackeln durch das Dorf und sucht den Samichlaus.

Und tatsächlich, da kommt er ihnen schon entgegen, und er kommt nicht allein, er bringt den Schmutzli mit und einen grossen Sack mit Leckereien.
Natürlich fehlt auch die Rute nicht. Zusammen wird ins Dorf zurückmarschiert, wo allen Beteiligten ein Grätimann verteilt wird.

Das "Chlaus-Ilüüte" findet jedes Jahr am 6.Dezember statt. Besammlung ist um 18:00 Uhr auf dem Dorfplatz.

 Je mehr mit Glocken und Glöcklein ausgerüstet sind, desto besser können uns der Samichlaus und der Schmutzli hören.

 images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (3).jpg images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (2).jpg  images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (1).jpg  images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (3).jpg
 images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (4).jpg  images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (5).jpg  images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (5).jpg  images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (13).jpg
 images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (17).jpg  images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (19).jpg  images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (21).jpg  images/vvf_einleuten/Illütä_2014 (23).jpg